Im Oktober gab es keine Veränderung bei den Zulassungen

Im Oktober 2021 wurden nach den neuesten KBA-Zulassungszahlen 178.683 Pkw neu zugelassen. Das ist ein Minus von 34,9 Prozent gegenüber dem Vormonat. Wir haben die beliebtesten Marken im Ranking, sowie die Gewinner und Verlierer!

Im Oktober 2021 wurden 178.683 Pkw neu zugelassen, so die aktuellen Zulassungszahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA). Das sind 34,9 Prozent weniger als im gleichen Monat des Vorjahres. Die vorläufige Jahresbilanz 2021 weist im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2020 mit rund 2,2 Millionen neu zugelassenen Fahrzeugen bis einschließlich Oktober einen Rückgang um 5,2 Prozent aus. Während der Corona-Krise wurde die Wirtschaft durch die Senkung der Mehrwertsteuer in der zweiten Jahreshälfte 2020 angekurbelt.

In den ersten acht Monaten des Jahres 2019 wurden vor der Corona-Krise rund 2,5 Millionen Pkw neu zugelassen. Die privaten Neuzulassungen gingen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 34,8 Prozent zurück und machten 38,1 Prozent aller Neuzulassungen aus. Der Anteil der Nutzfahrzeuge lag damit bei 61,8 Prozent, was einem Rückgang von 34,9 Prozent entspricht. Die meisten Neuwagen hatten einen Benzinmotor unter der Haube, nämlich 36,2 Prozent aller Neuwagen. Die Neuzulassungen von Benzinern gingen dagegen um 43,9 Prozent zurück.

Der Anteil der Dieselfahrzeuge lag bei 17,3 Prozent, was einem Rückgang von 56,7 Prozent entspricht. Deutlich zugenommen hat im Oktober 2021 die Zahl der neu zugelassenen Fahrzeuge mit alternativen Antrieben. Mit insgesamt 30.560 Neuzulassungen erreichten die Elektrofahrzeuge (BEVs) einen Höchststand. Das ist ein Zuwachs von 32,0 Prozent, was einem Marktanteil von 17,1 Prozent entspricht. 51.327 neue Hybridautos, darunter 23.734 Plug-in-Hybride, machen 28,7 Prozent aller verkauften Neuwagen aus, bei einem Minus von 18,4 Prozent.

Die beliebtesten Marken nach den aktuellen Zulassungszahlen des KBA (Oktober 2021):

Smart hat nach den aktuellen KBA-Zulassungszahlen (Oktober 2021) mit 13,0 Prozent den höchsten Zuwachs an Zulassungen unter den deutschen Marken. Alle anderen deutschen Marken mussten Rückgänge hinnehmen, wobei Porsche mit -0,8 Prozent den geringsten Rückgang zu verzeichnen hatte. Die übrigen Marken verzeichneten zweistellige Rückgänge, wobei Audi (-57,7 %), Mercedes (-45,0 %) und Volkswagen (-40,2 %) die größten Rückgänge verzeichneten. Zweistellige Rückgänge gab es auch bei Ford (-39,9%), Opel (-27,6%) und BMW (-16,2%). Mit 15,8 % aller Zulassungen bleibt Volkswagen die beliebteste Marke. Tesla (+482,9%) und Polestar (+84,7%) waren die einzigen importierten Marken, die dreistellige Zulassungszahlen erreichten. Mitsubishi (+5,9 %), Subaru (+5,8 %), SsangYong (+4,6 %), Jeep (+4,5 %) und DS (+1,1 %) konnten ihren Marktanteil ebenfalls steigern. Alle anderen Importmarken mussten einen Rückschlag hinnehmen. Skoda (-55,3 Prozent) und Jaguar waren die größten Verlierer (-55,1 Prozent ). Den höchsten Anteil an den Neuzulassungen unter den Importmarken hatte im Oktober 2021 Hyundai mit 4,5 Prozent aller Neuzulassungen.